Audatex Schweiz

Von der Gründung bis heute

 

Das Unternehmen Audatex (Auto Daten Expertisen) wurde im Jahre 1966 in Deutschland von einem Sachverständigenteam gegründet. Ziel war es, die KFZ-Schadenkalkulation zu vereinfachen und zu standardisieren. 

1998 wurde die Audatex Gruppe vom amerikanischen Konzern ADP (Auto Data Processing) erworben.

Im April 2006 wurde Audatex von ADP an Solera verkauft. Solera ist ein globaler Anbieter von Lösungen zur Schadenabwicklung. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter in 31 Ländern und unterstützt ein globales Netzwerk von mehr als 50.000 Kunden. Zu den Solera Tochterunternehmen gehören seit April 2006 die weltweiten Audatex Niederlassungen sowie Informex in Belgien, Sidexa in Frankreich, ABZ in den Niederlanden sowie Hollander für den nordamerikanischen Recyclingmarkt.  

Mittlerweile ist Audatex ein international tätiges Unternehmen, dessen Kalkulations- und Schadenmanagement-Systeme in über 50 Ländern durch eigene Tochterfirmen, Partnerunternehmen oder Lizenznehmer eingesetzt werden. In diesen Ländern entwickelte sich Audatex bei Versicherungsgesellschaften, freien Experten und dem Reparaturgewerbe zum Standard.

Organisatorisch ist die Zweigniederlassung Oerlikon in die Audatex (Schweiz) GmbH eingegliedert, welche wiederum der Solera Inc. angehört.

Wenn auch nach wie vor die Schadenkalkulation von Personen- und Lastwagen sowie Motorrädern im Vordergrund steht, umfasst das Angebot der Audatex (Schweiz) GmbH immer mehr alle Dienstleistungen rund um die Schadenerledigung.